Aktuelles

Meldungen aus allen Fachbereichen, die auch Ihr Unternehmen betreffen könnten

Libreoffice schließt Lücke, Openoffice bleibt verwundbar - Aktuelles

Libreoffice schließt Lücke, Openoffice bleibt verwundbar

Eine Sicherheitslücke, die die freien Office-Programme Libreoffice und Openoffice betrifft, erlaubt Angreifern das Ausführen von Code mittels einer Skript-Schnittstelle. Von Libreoffice gibt es ein Update, von Openoffice nicht.

Eine gefährliche Sicherheitslücke bedroht Nutzer von Openoffice und älteren Versionen von Libreoffice. Mittels der Skript-Funktionalität der freien Office-Suiten gelang es Alex Inführ, einem Mitarbeiter der Sicherheitsfirma Cure53, Schadcode aus einer Opendocument-Textdatei auszuführen. Auf Openoffice wirft das kein gutes Bild: Obwohl die Entwickler vorab informiert wurden, steht kein Sicherheitsupdate bereit.

EIn Bericht von Ulrich Bantle (4. 2. 2019)

Lesen Sie hier weiter

<< Zurück zur vorherigen Seite